Queer - ganz normal verrückt ist ein Roman von Simon Rhys Beck. Er ist sowohl als E-Book als auch als Soft-Cover erhältlich.

Klappentext[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ben versucht verzweifelt, sein Leben in den Griff zu bekommen, das völlig aus dem Ruder gelaufen ist. Doch auch der Einzug in die betreute WG bringt nicht die erhoffte Besserung, denn die anderen Bewohner schleppen genauso viele Probleme mit sich herum wie Ben. Und Ben scheint das Chaos magisch anzuziehen. Die Situation droht erneut zu eskalieren - wäre da nicht Luka, der Typ aus der Parallelklasse. Luka ist anders. Er ist hübsch, smart und selbstbewusst. Erst durch die Gefühle, die er in Ben weckt, spürt der, was es heißt, zu leben. Aber auch der Weg, den Luka beschreitet, ist manchmal steinig.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.